W-LR-4 Tina Guenther

Liebe Freundinnen und Freunde,

der Länderrat ist das Gremium unserer GRÜNEN Partei, das sich zwischen den Bundes­delegierten­kon­fe­­renzen (BDKs) trifft. Nicht nur entscheidet der Länderrat in Verfahrensfragen, vor allen Dingen entscheidet der Länder­rat in pro­gram­matischen und inhaltlichen Fragen, so z.B. nach der letzten Bundestagswahl: Welchen Weg schlägt die Grüne Partei ein? Regierungsbeteiligung um jeden Preis auch mit Schwarz-Grün? Hier wird klar, wie wichtig es ist, dass wir GRÜNE aus NRW unsere Interessen auch in der Auseinandersetzung mit den anderen Landesverbänden klar und stark vertreten.

Vor zwei Jahren habt Ihr mich zu meiner großen Freude in den Länderrat ge­wählt. Seither habe ich an allen Treffen des Länderrats teilgenommen. Es ist mir eine Freu­de, unsere Interessen der Orts- und Kreisverbände aus NRW – so gesehen bin ich Eure Basisvertreterin, weil viele andere Länderratsmitglieder mandatiert sind – als Teil einer starken NRW Delegation im Länderrat vertreten zu dür­fen. Einen starken Auftritt unserer NRW-Delegation brauchen wir Grüne bei jedem Treffen des Länder­rats, denn mit dem Strategieprozess 2017 sind wir bereits jetzt in der Vorbereitung für das Superwahljahr!

Mein Name ist Tina Guenther. Ich komme aus dem Kreisverband Mettmann, bin hier aufgewachsen und bin nach Lehr- und Wanderjahren, die mich ins oberfränkische Bamberg geführt haben, in meine alte rheinische Heimat zurückgekehrt. 2010 bin in der Grünen Partei beigetreten. Seit 2012 bin ich im geschäftsführenden Vorstand des Kreisverbands Mettmann tätig. Seither habe ich an zahlreichen BDKs, LDKs, Treffen des Bezirksrats Niederrhein-Wupper und des Länderrats teilgenommen. Unser Kreis Mettmann ist ein großer Flächenkreis. Mit 10 Städten und knapp 477.000 Einwohnern ist Mettmann der am dichtesten besiedelte Flächenkreis in NRW.
Finanziell sind die Städte sehr unterschiedlich aufgestellt: Das Spektrum reicht von Monheim a. R. bis zu Velbert im Nothaushalt. Es geht aber nicht an, dass Kommunen bei der Erfüllung ihrer sozialen Aufgaben vom Bund im Regen stehen gelassen werden, auch kann es nicht sein, dass Kinder unterschiedliche Bedingungen vorfinden, je nachdem, ob sie aus Düsseldorf oder Monheim a.R. kommen, oder eben aus Velbert oder Duisburg!

Diese Perspektive aus der Basis der NRW-GRÜNEN möchte ich weiterhin im Länderrat vertreten: Für eine offene und soli­da­rische Gesellschaft, für ein Bildungswesen, das alle Kinder mitnimmt, für eine wirtschaftliche Entwicklung, die nicht auf Kosten der nächsten Generationen geht, für gesunde Lebensmittel aus NRW, für gute Marktbedingungen für die Bauern, sodass ihre Produkte wertgeschätzt und nicht zu Ramschpreisen in den Markt gedrückt werden, für Umweltschutz und Erhalt von Freiflächen und Gewässern, und für lebenswerte Städte mit Grüngürteln, die der Natur Rückzugsräume und den Menschen Erholung bieten.

Daher bitte ich Euch um Euer Vertrauen und Eure Stimme. Sehr gern möchte ich weiter als Stimme der Basis für die Kreis- und Ortsverbände im Länderrat aktiv sein. Daher will ich weiterhin daran mitwirken, dass wir Entscheidungen über Inhalte und Verfahren in unserer Grünen Partei so abstimmen, dass bei den zentralen programmatischen Weichenstellungen und Richtungs­entscheidungen auch diejenigen das Sagen haben, auf die es bei Grüns wirklich ankommt: Die Basis.

Herzliche Grüße

Eure Tina

Biografie

  • Geboren 1972, nicht verheiratet, wohne in Mettmann
  • Schulbesuch Ratingen-Homberg und Mettmann
  • Abitur 1992, Heinrich Heine Gymnasium Mettmann.
  • Studium der Soziologie, Diplom Soziologin, 1998, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Fakultät SOWI
  • Promotion zum Dr. rer. pol. im Fach Soziologie, 2006, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Fakultät SOWI
  • Beitritt Bündnis 90 / Die GRÜNEN 2010
  • Sprecherin im Ortsverband Bündnis 90/GRÜNE Mettmann 2011-2014
  • Sprecherin im Kreisverband Bündnis 90/GRÜNE Mettmann 2012-2014, jetzt weiter im Vorstand als Schriftführerin
  • Sachkundige Bürgerin im Kreistag Mettmann seit 2014, „Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus“
Sonstige Mitgliedschaften:
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Absolventen der Bamberger Soziologie e.V. (ABS)

PDF

Download (pdf)