W-LR-19 Malte Spitz

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich bewerbe mich bei euch als Ersatzdelegierter für den Länderrat. Bereits die vergangenen zwei Jahre habe ich mehrfach als Ersatzdelegierter unseren Landesverband beim Länderrat vertreten. Dies möchte ich auch in Zukunft tun.

Der Länderrat lebt von Einmischung. Er kann nur so attraktiv sein, wie er auch von den Delegierten mit gestaltet wird. Ich möchte mich weiterhin mit Anträgen, Änderungsanträgen und Wortbeiträgen in die Debatten einbringen. Als größte Landesgruppe ist es besonders wichtig, dass wir als NRW Delegation uns dahingehend noch besser abstimmen und aufstellen, um den Länderrat zu einem lebendigen Ort des Diskurses in unserer Partei werden zu lassen.

Besonders wichtig ist mir der enge Austausch zwischen Landes- und Bundesebene. Als Mitglied im Landesvorstand und im Bundesparteirat versuche ich diese Scharnier-Funktion schon jetzt wahrzunehmen. Denn mit Blick auf das gemeinsame Wahljahr 2017 wird das Zusammenspiel von Bund und Land umso wichtiger. Als NRW-Grüne können wir für die gesamte Partei zeigen, wie wir den Aufbruch 2017 konkret angehen und umsetzen und somit in unserer Partei vorangehen.

Inhaltlich will ich mich dabei allen voran um innenpolitische Themen kümmern, von Datenschutz über Breitbandausbau hin zur Medienpolitik und Reform unserer Nachrichtendienste. Dies sind wichtige Bund-Länder Themen, wo der Länderrat ein wichtiger Ort für ist.

Ich bitte um Euer Vertrauen und Unterstützung,

Euer Malte

 

Biografie

1984 in Telgte geboren und dort zur Schule gegangen. Ich lebe als Exil-NRWler mit meiner Frau und meinen zwei Kindern in Berlin. Derzeit Elternzeit, Autor und Student der Politik- und Verwaltungswissenschaften. Seit 2001 Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Nach einigen Jahren bei der GRÜNEN JUGEND, war ich von 2006 bis 2013 im Grünen Bundesvorstand. Derzeit bin ich Mitglied im Bundesparteirat und unserem Landesvorstand und Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Medien und Netzpolitik. Ich bin Mitglied unter anderen im Chaos Computer Club und bei Borussia Dortmund.

PDF

Download (pdf)