W-FR-3 Eva Kauenhowen

Liebe Freund*innen,

die Grünen waren für mich schon immer auch eine feministische Partei, die mit Leidenschaft das Ziel der gesellschaftlichen Gleichstellung aller Menschen verfolgt und in der Vergangenheit frauenpolitische Grundsätze in der Gesellschaft verankern konnte. Wir haben aber keine Zeit uns auszuruhen, denn von dem Ziel einer geschlechtergerechten Gesellschaft sind wir noch weit entfernt.

Frauen verdienen immer noch viel weniger Geld als Männer und leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit, zum Beispiel im Bereich der Pflege von Angehörigen. Die eigenständige Existenzsicherung ist grundlegende Voraussetzung für eine geschlechtergerechte Gesellschaft, denn in Abhängigkeitsverhältnissen kann man sich nicht auf Augenhöhe begegnen. Aktuell haben wir es zudem mit reaktionären, antifeministischen Strömungen, wie der AfD, zu tun, über deren Zulauf man nicht hinwegsehen darf.

In den Massenmedien finden feministische Debatten in vielfach nicht auf einer inhaltlichen Ebene statt, sondern werden in einer populistischen Diskussion mit Antifeminist*innen ad absurdum geführt. Wir brauchen weiterhin starke Stimmen, die gemeinsam für Vielfalt und Gerechtigkeit einstehen. Bei den Grünen bin ich in NRW als eine der Sprecherinnen der LAG Frauenpolitik aktiv und zum Frauenrat NRW delegiert.

Als Delegierte für den Bundesfrauenrat möchte ich die Zeit in diesem Gremium nutzen, um an den Erfahrungen Delegierter teilzuhaben, meine Eindrücke aus NRW einzubringen und weiter aktiv an der Gestaltung grüner Frauenpolitik mitzuwirken.

Mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 und die Landtagswahlen in NRW im Frühjahr desselben Jahres, spielt Frauenpolitik als Querschnittsthema eine wichtige Rolle und ist gerade bezüglich der Zeitpolitik maßgeblich mitzudenken. Ich bitte euch um eure Unterstützung und bedanke mich für euer Vertrauen.

Mit grün-feministischen Grüßen
Eva Kauenhowen

Biografie

1984 wurde ich in Oberhausen geboren und bin ein Kind des Ruhrgebiets geblieben. Hier begann auch 2009 mein Engagement bei den Grünen, seit 2 Jahren bin ich Sprecherin im KV Oberhausen und seit den Kommunalwahlen 2014 Mitglied der Bezirksvertretung und Sprecherin im Gleichstellungsausschuss. In der LAG Frauen wurde ich 2012 aktiv und bin dort seit 2014 eine der Sprecherinnen. Ich lebe mit Mann und Hund in Oberhausen, arbeite zurzeit beim VDI in Düsseldorf und bin Studentin an der dortigen Heinrich-Heine-Universität.

PDF

Download (pdf)